Dekanat Gießen

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Gießen zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Evangelische Emmausgemeinde Bieber

          Die Evangelische Emmausgemeinde Bieber in Biebertal hat circa 1.000 Gemeindemitglieder und eine halbe Pfarrstelle. Die Geschichte der Gemeinde und ihrer Kirche ist vielfältig. 

          "Auf der Bieber ist keine Kirche oder Kapelle", schrieb Pfarrer Wilhelm Kayser im Jahre 1857 in die Chronik des Kirchspiels Rodheim. Die Bieberer Gemeindeglieder gehörten damals zum Rodheimer Kirchspiel und wurden von dort pfarramtlich versorgt. Seit 1908 fanden Bibelstunden in einem der Bieberer Schulsäle statt. Ein neuer Friedhof konnte 1922 angelegt werden. Durch Sammlungen des Lehrers Löll konnten 2 Glöckchen angeschafft werden, die bei Beerdigungen erklingen sollten. Während des zweiten Weltkrieges fanden die meist gut besuchten Bibelstunden im Saal Scherer (Gastwirtschaft) statt. Nachdem die Bibelstunden im Dritten Reich verboten waren, trafen sich die Christen in Privathäusern. "Diese Stunden waren sehr gut besucht", ist in der Rodheimer Chronik zu lesen. Als die privaten Treffen verboten wurden, kamen viele Bieberer bei Wind und Wetter in die Stunden nach Rodheim. 

          1951 wurde in Rodheim eine Pfarrvikarstelle für Fellingshausen und Bieber errichtet. 1958 entstehen zwei selbständige Kirchengemeinden mit jeweils eigenem Kirchenvorstand. Im Jahr 1979 wurde Bieber mit der Pfarrei Königsberg verbunden. Das Kirchspiel Fellingshausen-Bieber wurde aufgelöst und Fellingshausen selbständiges Pfarramt. Im Jahre 1986 schließlich wurde Bieber mit damals etwa 1.600 Gemeindemitgliedern selbständige Pfarrei. 

          Der Wunsch der Bieberer Gemeinde nach einem eigenen Gotteshaus erfüllte sich erst nach langer Zeit. 1954 weihte die Gemeinde das "Gemeindehaus" in der Rimbergstraße ein. Im Jahr 1967 wurde dem Gemeindehaus ein Glockenturm aufgesetzt. Nach und nach baute die Gemeinde ihr Gotteshaus weiter aus. Im Jahr 1970 schaffte sie für damals 18.500 Mark eine Orgel an, 1974 wurde ein separater Zugang zum zweiten Jugendraum geschaffen. 1981 erhielt der Gemeindesaal eine moderne Trennwand. 

          Ein absoluter Höhepunkt in der Geschichte der Bieberer Gemeinde war die Umgestaltung des Gemeindehauses zur Kirche. Die Gemeindemitglieder brachten 4.800 Stunden Eigenleistung ein - was die Kirchenverwaltung der EKHN belohnte, indem sie die Zuschüsse großzügig und ohne Verzögerungen schnell genehmigte und auszahlte. Am Ostermontag 1987 wurde die "neue Kirche" - die bis dahin nur Gemeindehaus gewesen war - in einem feierlichen Gottesdienst ihrer Bestimmung übergeben. 

          Regelmäßige Aktivitäten der Emmausgemeinde Bieber sind die Gottesdienste für Kinder und Erwachsene, der Jugendtreff, der Konfirmationsunterricht, Frauenkreis, Seniorenarbeit- und vieles mehr. Die Gemeinde Bieber ist pfarramtlich verbunden mit der Gemeinde Rodheim-Vetzberg.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          Die Kirche in Bieber

          Evangelische Kirchengemeinde Bieber
          Pfarrerin Christin Neugeborn
          Gemeindebüro:
          Rimbergstr. 19
          35444 Biebertal-Bieber
          Telefon 0 64 09 / 2887
          E-Mail

          to top