Dekanat Gießen

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Gießen zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Veranstaltung zum §219a in Gießen

          Evangelisches Dekanat GießenMit diesem Motiv lädt der Frauenausschuss zu einer Informationsveranstaltung ein.

          Der Dekanatsfrauenausschuss des Evangelischen Dekanats Gießen lädt unter dem Titel „§219a – nicht zeitgemäß!“ am Dienstag, 25. September, 20 Uhr, zu einer Informationsveranstaltung in die Gießener Kongresshalle, Kerkrade-Zimmer, ein.

          Hintergrund sind Strafverfahren gegen mehrere Ärztinnen, u.a. die Gießener Ärztin Kristina Hänel. Hänel informiert auf ihrer Webseite darüber, dass sie Schwangerschaftsabbrüche anbietet und Informationen darüber auf Anfrage per Mail zusendet. Das Amtsgericht Gießen sah darin unerlaubte Werbung für den Abbruch der Schwangerschaft und verurteilte die Ärztin Ende November vergangenen Jahres nach §219a zu 6.000 Euro Strafe.

          "Information ist keine Werbung"

          Der Dekanatsfrauenausschuss sieht in den „sachlichen und fundierten Informationen keinesfalls Werbung“, schreibt Pfarrerin Angelika Maschke, für die Frauenarbeit des Evangelischen Dekanats Gießen, in der Einladung. „Der jetzige §219a schränkt die Informationsfreiheit von Frauen ein und hat eine Geschichte, die bis zur Bevölkerungspolitik der Nationalsozialisten zurückreicht.“ Die Frauenarbeit im Evangelischen Dekanat Gießen sehe das mit Sorge, müssten sich Frauen doch frei informieren und bei einer Entscheidung für den Abbruch einer Arztpraxis ihrer Wahl anvertrauen können. Der Landesverband der Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau fordert deshalb die Abschaffung dieses Paragraphen.

          Bei der Informationsveranstaltung werden Johanna Wirxel, Referentin für Frauenpolitik der Evangelischen Frauen in Hessen und Nassau; Dr. med. Brigitte Ende, Liste demokratischer Ärztinnen und Ärzte in der Delegiertenversammlung der Landesärztekammer Hessen; Propst i. R. Pfarrer Michael Karg, Prof. Dr. Angelika Nake, Fachanwältin für Familien- und Medizinrecht; sowie Luise Böttcher, Vorsitzende der Ev. Frauen in Hessen und Nassau sprechen. Moderiert wird die Veranstaltung von Elisabeth Faber, ehem. Frauenbeauftragte des Landkreises Gießen. Der Dekanatsfrauenausschuss des Evangelischen Dekanats Gießen vernetzt die Frauenarbeit der Kirchengemeinden und anderer Frauengruppen und Verbände.

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top