Dekanat Gießen

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Gießen zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Kirchenvorstandstag zum Thema rechte Parolen

          Argumente gegen Populismus und Vorurteile

          HartmannDemonstration für Toleranz und gegen Hass in Gießen 2015

          „Für Flüchtlinge ist Geld da, aber niemand kümmert sich um unsere Obdachlosen.“ Wie lässt sich eine klare Haltung gegen solche und ähnliche die Wirklichkeit verdrehenden Sichtweisen zeigen? Darum geht es beim Kirchenvorstandstag (KV-Tag) am 2. Februar 2019, der diesmal allen Interessierten offensteht.

          „Für Flüchtlinge ist Geld da, aber niemand kümmert sich um unsere Obdachlosen.“ „Als Frau kann man sich nicht mehr auf die Straße trauen.“  So oder ähnlich klingt es immer wieder in Gesprächen an. Im Bekanntenkreis, am Arbeitsplatz, im Verein, vielleicht sogar auch in der Kirchengemeinde. Wie lässt sich eine klare Haltung gegen solche die Wirklichkeit verdrehenden Sichtweisen zeigen? Darum geht es beim Kirchenvorstandstag (KV-Tag) am 2. Februar 2019, der diesmal allen Interessierten offensteht.

          "Kirche muss eindeutiger werden"

          Im September hat die Dekanatssynode mit großer Einmütigkeit für Offenheit und gegen Rechtspopulismus und die Wahrheitsverdrehungen der AfD votiert. Für Informationen und Denkanstöße hat Matthias Blöser, Referent im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Evangelischen Kirche, gesorgt. Seine Botschaft war: Die Kirche muss eindeutiger und gesprächsfähiger werden mit dem, was sie positiv zu bieten hat!

          Argumentations-Training

          Wie können Christinnen und Christen in der Diskussion mit AfD-Anhängern argumentieren und für Respekt und eine Stärkung der Demokratie eintreten? Auf der Synodaltagung war die Idee entstanden, die Diskussion mit einem praktischen Argumentations-Training fortzuführen.
          Zu diesem Treffen sind grundsätzlich alle Interessierten aus den Gemeinden eingeladen.

          Beim jährlichen Kirchenvorstandstag wird Matthias Blöser noch einmal als Referent und „Trainer“ für nach Gießen kommen. Er hat inzwischen viel Erfahrung darin, Menschen widerstands- aber auch gesprächsfähig  zu machen gegenüber rechten und populistischen „Argumenten“, Halbwahrheiten, Lügen und Parolen. Der KV-Tag wird eine Mischung aus komprimierter Information und vor allem Gesprächen, Rollenspielen usw. in kleineren Gesprächsgruppen sein.

          "Chancen und Grenzen des Dialogs"

          Der KV-Tag bietet eine Einführung in Chancen und Grenzen des Dialogs mit Menschen,die sich rechtspopulistisch oder anders menschenverachtend äußern. Nach einem einleitenden Vortrag können die Teilnehmenden in Arbeitsgruppen trainieren, gegenüber populistischen Argumenten sprachfähig zu werden. "Es ist gut, sich Gedanken über die eigenen Beunruhigungen und die eigenen Positionen zu machen. Diese Gedanken und Strategien können helfen, tatsächlich ins Gespräch zu kommen, ohne die Fronten weiter zu verhärten", schreiben der Dekanatsvorsitzende, Gerhard Schulze-Velmede, und der Kommissarische Dekan, Pfarrer Andreas Specht, in der Einladung.

          Die Einladung mit Anmeldung als PDF-Download

          Diese Seite:Download PDFDrucken

          to top