Dekanat Gießen

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Gießen zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

          AngeboteÜbersicht
          Menümobile menu

          Goldene Konfirmation

          Erinnerungen werden wach

          Die Konfirmation ist für viele Menschen ein Ereignis für das ganze Leben. 50 Jahre später sehen sich manche zur Goldenen Konfirmation wieder. Wie bei einem Klassentreffen werden alte Erinnerungen wach, wenn sie in die Kirche einziehen und die alten Lieder singen. Aber der Kreis ist kleiner geworden. Einige leben nicht mehr und viele sind umgezogen. Manche sind aus der Kirche ausgetreten und viele konnten nicht erreicht werden.

          Goldene Konfirmation in der Luthergemeinde Gießen

          Andreas Engelschalk neuer Pfarrer in Allendorf und für Studierende

          „Jeder Gedanke ist erlaubt“

          „Jugendliche zwischen Schule und Beruf wollen experimentieren und einen Sinn für ihr Leben finden. Dabei will ich sie begleiten!“ Das sagt Pfarrer Andreas Engelschalk. Er ist neuer Pfarrer der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) und der Kirchengemeinde Gießen-Allendorf.

          Jugendwerkstattpfarrerin für öffentlich geförderte Beschäftigung

          Was ungerecht ist

          „Das ist nicht gerecht, dass eine Million Menschen dauerhaft vom Arbeitsmarkt abgehängt sind. Obwohl wir Wohlstand genießen und die Konjunktur anhält", sagt Anette Bill, Pfarrerin der kirchlichen Jugendwerkstatt in Gießen, über die Situation Langzeitarbeitsloser in Deutschland. Sie ist für öffentich geförderte Beschäftigung.

          Jubel-Konfirmationen in Gießen

          Lebensgeschichte lebendig machen

          Evangelische Gemeinden laden wieder dazu ein, Jahrzehnte nach der Einsegnung eine Jubel-Konfirmation zu feiern und sich noch einmal mit seinem Jahrgang zusammenzufinden.

          Weitere Artikel

          02.03.2017 mhart

          Helfen ist noch wichtiger als Wegschmeißen

          Warum arbeiten Freiwillige bei der Giessener Tafel mit? In erster Linie aus Verantwortungsgefühl. Hilfsbedürftige unterstützen und die Gesellschaft verändern, wollen die Ehrenamtlichen. Das hat eine Umfrage ergeben.
          Sonntags bleiben die Geschäfte zu

          23.02.2017 mhart

          Mehr Sonntag statt Einkaufen in Gießen

          Ein weiterer verkaufsoffener Sonntag ist von der Stadt Gießen gekippt worden. Auch bei „Liebigs Suppenfest“ im November bleiben die Geschäfte geschlossen. Damit wird es in diesem Jahr nur zwei Sonntagsöffnungen geben, am 30. April bei „Sport in der City“ und am 8. Oktober anlässlich des "Krämermarkts". Anfang Februar war bereits die Ladenöffnung zum „Kreativmarkt“ am 5. März abgesagt worden.
          Zukunfts-Blick in die "Zeitkirche" zum Hessentag 2017 (Animation)

          20.02.2017 vr

          Mit Video: Hessentag in Rüsselsheim bekommt erste „ZeitKirche“

          Das hat es so noch nie gegeben: Die Rüsselsheimer bekommen eine brandneue Kirche zum Hessentag im Juni. Fast jedenfalls: Die Stadtkirche im Zentrum verwandelt sich beim Fest in die "ZeitKirche" und verbindet dann Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

          13.02.2017 mhart

          Immer jemand zu sprechen

          Einsamkeit, psychische Probleme oder Probleme in der Beziehung - es gibt viele Gründe, warum Menschen Hilfe und jemanden zum Reden brauchen. Und gerade dann ist die Telefonseelsorge ein wichtiger Ansprechpartner. Tag und Nacht.

          10.02.2017 ara

          Reformation auch Thema in Nordindien

          vom 31.Januar bis zum 3. Februar fand in der Alexander School in Amritsar der 26. ordentliche Diözesanrat (Synode) unserer Partnerkirche Diözese Amritsar der Nordindischen Kirche CNI statt. Als Vertreter der EKHN nahm Pfr. i.R. Konrad Schulz an den Beratungen teil.
          Papst und Ratsvorsitzender

          07.02.2017 rd

          Ein großer Schritt in Richtung Ökumene

          EKHN-Kirchenpräsident Jung gehört zu einer Delegation evangelischer Kirchenvertreter, die von Papst Franziskus bei einer Audienz empfangen wurde. 500 Jahre nach der Reformation erläuterten sie, wie sie sich die Aufgaben und das Verhältnis beider Kirchen zueinander vorstellen.

          02.02.2017 mhart

          Verkaufssonntag in Gießen gekippt

          Sonntags bleiben die Geschäfte zu in Gießen. Zumindest auch am 5. März. Eine ursprünglich geplante Verkaufsöffnung an diesem Sonntag wurde jetzt von der Stadt als „nicht genehmigungsfähig“ abgesagt.

          27.01.2017 mhart

          Luther durch Bach näherkommen

          Mit der am Sonntag, 5. Februar, 17 Uhr, beginnenden Konzertreihe „Geistliche Abendmusik | Luther, Bach und wir“ wird in der Gießener Johanneskirche an die Bedeutung der Kirchenmusik zur Verbreitung der Reformation erinnert.

          24.01.2017 mhart

          Erste Hilfe für die Seele

          Unfallopfer unter Schock. Menschen, die vom Tod eines nahen Angehörigen erfahren. Feuerwehrmänner mit Albträumen. „Um die Betroffenen kümmerten sich Notfallseelsorger“, so heißt es nüchtern in den Nachrichten. Wie sieht die Erste Hilfe für die Seele aus?

          09.01.2017 mhart

          Deutsch für Flüchtlinge

          Mit dem deutschen Wort „Gut!“ antworten die Flüchtlinge im Evangelischen Thomashaus auf die Frage, wie sie bisher in der Stadt Pohlheim aufgenommen wurden. Seit September 2016 werden in den Stadtteilen lebende Flüchtlinge aus Kriegsgebieten in Sprachkursen auf den Alltag in Deutschland im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Watzenborn-Steinberg vorbereitet.
          to top